Willkommen auf der MonRo Ranch!

Wir sind ein Lebenshof am Rand von Mönchengladbach, der es sich zum Ziel gesetzt hat, notleidenden und verstoßenen Tieren ein neues Leben in sicherer Obhut zu ermöglichen. Ein eingespieltes Team ehrenamtlicher Helfer kümmert sich derzeit um eine Vielzahl von in Not geratenen Tieren. 

Zum Leben erweckt wurde die MonRo Ranch im Jahr 2005. Anfänglich von Monika und Roman Kremers als Pferdeschutzhof gegründet, durften sich die Pferde binnen kurzer Zeit der Gesellschaft verschiedenster Tiere erfreuen - alle vom Schicksal geeint, für den Menschen nutz- und wertlos geworden zu sein. Es ist diese Lebensleistung von zwei außergewöhnlichen Menschen, dass im Laufe der Jahre so vielen verwaisten und pflegebedürftigen Tieren eine neue und sichere Bleibe geschenkt werden konnte. Am 27.01.2017 folgte Roman Kremers nach langer und schwerer Krankheit seiner bereits im September 2013 verstorbenen Monika. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, ihr Erbe weiterzuführen.    

Du erreichst uns wie folgt:

Samstags und sonntags zwischen 12:00 und 16:00 Uhr vor Ort - Merreter 33, 41179 Mönchengladbach

Ranchtelefon: 0152/09167351

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Wir freuen uns über den tatkräftigen Besuch des PETA 2 Streatteams aus Dortmund...

28.09.2019 - Heute hatten wir tolle Hilfe vom PETA 2 Streatteam Dortmund. Trotz des Wetters haben sich vier tolle Helfer auf den Weg gemacht und haben den ganzen Trödel für unsren Hoftrödelmarkt am 13.10.2019 sortiert. Aber vor allem wurde die Entenbadeanstalt so frei geschaufelt, dass jetzt bald Kies eingefüllt werden kann. Unter kritischer Begutachtung von unserem einbeinigen Laufentenerpel Zahnriemen und einer konstruktiven Diskussion mit Nico und Brownie sagen wir ganz herzlich Danke an Tine, Manu, Jenny und Andreas - wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

Friends are welcome!

 

  • PETA
  • PETA2
  • PETA3
  • PETA5
  • Peta4

Kleinvieh macht auch Mist...

während die Einen damit beschäftigt sind endlich eine ordentliche Wiese auszusähen, so sind die Anderen schon angerückt, um unser Mistproblem zu lösen. Aus einem großen Misthaufen wird glatte Fläche. Wir haben lange gesucht und endlich Hilfe gefunden. Der Haufen hat uns schon seit geraumer Zeit Kopfzerbrechen bereitet - nun ist er endlich ordnungsgemäß entsorgt und auch für die Zukunft haben wir die Lösung gefunden. Selbstverständlich hat unsere Späherente (wir brauchen noch einen Namen) sich auch dieses mal nicht davon abbringen lassen, die Arbeit zu überwachen und Anweisungen zu geben und auch Paul, hat uns erst einmal kritisch beäugt, musste dann aber feststellen, dass es wohl offensichtlich richtig ist, was wir da tun.

Man kann gar nicht oft genug sagen, wie wichtig echte Helfer sind. Nur im Team sind wir stark und unser Team ist einfach unschlagbar. Wie Zahnräder greifen die Leute ineinander und die Bereitschaft um uns herum ist einfach nur großartig. Wir brauchen jeden Einzelnen von Euch, denn wir haben noch sehr viel Arbeit vor uns. Und wieder einmal können wir nur sagen: Danke, dass es Euch gibt und Danke, dass jeder von Euch dabei hilft, unseren Tieren das zu geben, was sie verdient haben! Ein Zuhause mit Zukunft und in Sicherheit!

  • Ente
  • Ente1
  • Misthaufen
  • Misthaufen2
  • Misthaufen3
  • Misthaufen4
  • Paul

Gutes Personal ist unbezahlbar - das wissen auch unsere Tiere...

HundehütteHundehütte2Vor einigen Tagen haben wir über den Einzug unseres Gänsepärchens Freddy (25 ) und Marie (15) berichtet. Nun ist unserer Ganter mit seinen 25 Jahren doch schon sehr in die Jahre gekommen und die Brille, die ihm der Arzt verschrieben hat, hat auch nicht mehr die richtige Dioptrie. So sind Freddy und seine bereits dritte Ehefrau doch eher etwas verloren auf der Ranch unterwegs. ABER: wir haben ja unseren Helmut. Nachdem wir in unserem dichten Bambus eine alte Hundehütte entdeckt haben, wird diese nun umfunktioniert und Freddy und Marie bekommen auch in ihrem hohen Alter jetzt ein neues Eigenheim - altengerecht und mit Essen auf Rädern. Damit auch im Inneren des Hauses keine Einsturzgefahr besteht überprüft unser Gänsehaus-Gutachter und Vermieter Helmut jede einzelne Schraube, repariert und bessert aus! Man sieht nur noch seine Beine und das grenzt bei der größes des Hauses fast schon an eine Yogaübung. Das muss erst mal einer nachmachen, ohne sich dabei einen Bandscheibenvorfall zu holen - Helmut macht's - Freddy sieht es ja selbst nicht mehr und gibt entsprechende Anweisung. Kommt vorbei - überzeugt Euch selbst... Die Tore der MonRo Ranch sind samtags und sonntags von 12-16 Uhr geööfnet!

Das alles - und noch viel mehr...!

Nachdem die gesamte Fläche jetzt 2x gegrubbert, 2 x gefräst und angedrückt wurde, steht der Aussaat nichts mehr im Wege. Dank der Hilfe von Oliver Rott und den großartigen Spendern für Saatgut werden unsere Tiere zukünftig saftig grüne Wiesen haben. Ohne Eure Hilfe, hätten wir das niemals geschafft und es geht immer noch weiter und weiter! Wir sagen Danke!

Du willst uns auch helfen? Wir freuen uns über jeder Art von Hilfe. Drücke den Spendenbutton, spende Baumaterial, schließe ein Patenschaft ab oder spende Deine Arbeitskraft - oder komm uns einfach besuchen und spende den Tieren Liebe! Fast alle unserer Tiere haben keine guten Erfahrungen mit der Spezies Mensch gemacht. Bei uns dürfen sie nun sie selber sein und Arbeitsanweisungen an ihr menschliches Personal geben! Wir versuchen jeden Wunsch für ein artgerechtes Zuhause umzusetzen.

Kommt vorbei - wir sind bereit!

  • Olli1
  • Olli2
  • Olli3

Wir sagen Danke für einen Hänger voller Stroh!

Strohals gemeinnütziger Verein sind wir zu 100% von unseren Mitgliedsbeiträgen und freiwilligen Spenden abhängig. Doch Spenden müssen ja nicht immer aus Euros bestehen... die essen unsere Schützlinge sowieso nicht so gerne.

Heute gab es eine großzügige Spende Stroh über die wir uns riesig gefreut haben! 20 Ballen! Ein ganzer Abhänger voll!

Wir bedanken uns ganz herzlich im Namen unserer Schützlinge bei Renate Camps

A propos Spenden...

Es gibt verschiedenste Möglichkeiten, wie auch Du uns unterstützen kannst:

Weiterlesen: 24.09.2019_Strohspende