Willkommen auf der MonRo Ranch!

Wir sind ein Lebenshof am Rand von Mönchengladbach, der es sich zum Ziel gesetzt hat, notleidenden und verstoßenen Tieren ein neues Leben in sicherer Obhut zu ermöglichen. Ein eingespieltes Team ehrenamtlicher Helfer kümmert sich derzeit um eine Vielzahl von in Not geratenen Tieren. 

Zum Leben erweckt wurde die MonRo Ranch im Jahr 2005. Anfänglich von Monika und Roman Kremers als Pferdeschutzhof gegründet, durften sich die Pferde binnen kurzer Zeit der Gesellschaft verschiedenster Tiere erfreuen - alle vom Schicksal geeint, für den Menschen nutz- und wertlos geworden zu sein. Es ist diese Lebensleistung von zwei außergewöhnlichen Menschen, dass im Laufe der Jahre so vielen verwaisten und pflegebedürftigen Tieren eine neue und sichere Bleibe geschenkt werden konnte. Am 27.01.2017 folgte Roman Kremers nach langer und schwerer Krankheit seiner bereits im September 2013 verstorbenen Monika. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, ihr Erbe weiterzuführen.    

Du erreichst uns wie folgt:

Samstags und sonntags zwischen 12:00 und 16:00 Uhr vor Ort - Merreter 33, 41179 Mönchengladbach

Ranchtelefon: 0152/09167351

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Bitte vergesst uns nicht...

 Karl und Lucky...wir wissen, die Zeiten sind für uns alle ungewiss und niemand weiß so wirklich, wo die Reise hingehen wird. Die Corona Krise stürzt uns derzeit alle in eine Art Schockstarre!
Wir merken gerade vermehrt, dass Patenschaften und monatliche Spenden zurückgehen, die uns bis dato eine Planungssicherheit gegeben haben. Als zu 100% spendenfinanzierter Verein trifft uns die Krise besonders hart, denn vielen Tierfreunden - die uns immer wieder helfen - wird gerade der Boden unter den Füßen weggezogen. Genau wie bei allen Unternehmen, laufen auch unsere Kosten weiter. Die Tiere brauchen Futter, die medizinische Versorgung muss weiterhin sichergestellt werden und wir werden hier jetzt schon, nach verhältnismäßig kurzer Zeit, vor eine echte Herausforderung gestellt.
Als wir am 01.06.2019 als neugegründeter Verein an den Start gegangen sind, hatte niemand die aktuelle Entwicklung auf dem Schirm. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Tieren ein sicheres Zuhause zu geben und gemeinsam mit unseren Helfern, Spendern und Paten haben wir in kurzer Zeit so einiges auf die Beine stellen können. Nun wird es eng und wir haben alle Bauprojekte gestoppt! Die Anzahl der Helfer vor Ort mussten wir aufgrund der aktuellen Erlässe auf ein absolutes Minimum reduzieren, ein kleines, wechselndes aber extrem zuverlässiges Team von Helfern stellt die tägliche Versorgung unserer Fell-, Borsten- und Federträger vor Ort sicher. Dafür sind wir unendlich dankbar und wir können Euch allen gar nicht oft genug sagen, wie wichtig jeder Einzelne von Euch ist. Und trotzdem - jetzt geht es darum, dass wir auch weiterhin handlungsfähig bleiben und dass unsere Tiere diese schwere Zeit unbeschadet überstehen.
Wir brauchen jeden einzelnen Tierfreund jetzt mehr als jemals zuvor. Bitte vergesst unsere Tiere nicht. Vielleicht ist aufgrund einer abgesagten Reise doch noch der ein oder andere Euro übriggeblieben. Bitte helft uns auch in dieser extrem schweren Zeit, damit wir die Grundversorgung unserer Tiere auch in den nächsten Wochen weiterhin sicherstellen können.

Aufgrund der aktuellen Situation bleibt die MonRo Ranch bis auf Weiteres für Besucher geschlossen! Wir informieren, sobald wir wieder öffnen und hoffen, dass alle Tierfreunde gesund bleiben!

Manni4

07.03.2020 Manni wünscht einen wundervollen guten Morgen!

She's crazy like a fool
Wild about Manni Cool
I'm crazy like a fool
Wild about Manni Cool
Manni, Manni, Cool
Manni, Manni, Cool...

Du hast noch keine Pläne fürs Wochenende? Wir schon - wir bauen an unseren beiden neuen Ställen weiter. Und wenn Du sehen willst, was alles schon passiert ist, dann komm uns doch besuchen. Aber bring festes Schuhwerk oder Gummistiefel mit, denn wir bauen auch an unseren Wegen und Dank des vielen Regens, ist es derzeit sehr matschig bei uns. Von 12-16 Uhr gibt Manni Cool seine Vorstellung. Wir freuen uns auf Dich!

Es geht doch nichts über ein Schlammbad in der Frühjahrssonne...

A propos Schlammbad -

Schweine suhlen sich im Schlamm, um ihre Temperatur zu regulieren und sich mit dem getrockneten Schlamm gegen Insekten zu schützen. Außerdem macht es ihnen einfach mächtig Spaß. Das gehört zu ihren arttypischen Grundbedürfnissen.

Dabei hat das nichts mit „Dreckschwein“ zu tun... Schweine sind äußerst reinliche Tiere. Sie achten immer darauf ihr „Geschäft“ weit ab von Schlammbad, Schlafplatz und Futterstelle zu verrichten, denn Schweine haben eine sehr feine Nase und wissen was sich gehört.

  • Gerti
  • Gerti1
  • Gerti2
  • Gerti4
Weiterlesen: 03_2020_04_Gerti

Er hat es leider nicht geschafft....

Zumsel827.02.2020 ...der Himmel hat einen neuen Stern. Leider ging es Herrn Zumsel gestern so schlecht, dass wir keine Wahl mehr hatten. Unsere Tierärztin musste ihn erlösen und er durfte friedlich in Petras Armen einschlafen.

Herr Zumsel wurde vor einigen Jahren zusammen mit seiner Schwester Fräulein Fluse bei einer Einfangaktion gesichert. Beide waren in sehr schlechtem Zustand. Fräulein Fluse hat es leider nicht geschafft. Dank seiner Gier ist Herr Zumsel damals auf den letzten Metern doch noch durchgekommen. Auf der Ranch war er genau richtig, denn Herr Zumsel wollte einfach nicht stubenrein werden, aber er war freundlich und ausgesprochen lustig unterwegs. Besucher hat er bereits am Tor abgeholt. Er war ein echter Star in seiner Ranch Manege! Wir werden seine Streiche sehr vermissen, denn Herr Zumsel hat für Futter einfach alles getan. Bis zum letzten Tag, hat er gefressen wie ein Müllschlucker! Komm gut über die Regenbogenbrücke kleine Fellnase. Wir wünschen Dir, dass Fräulein Fluse schon auf Dich wartet und ihr im Katzenhimmel wieder vereint seid. Schick dann und wann mal einen Sonnenstrahl, damit wir wissen, dass es Dir dort oben gut geht.