Willkommen auf der MonRo Ranch!

Wir sind ein Lebenshof am Rand von Mönchengladbach, der es sich zum Ziel gesetzt hat, notleidenden und verstoßenen Tieren ein neues Leben in sicherer Obhut zu ermöglichen. Ein eingespieltes Team ehrenamtlicher Helfer kümmert sich derzeit um eine Vielzahl von in Not geratenen Tieren. 

Zum Leben erweckt wurde die MonRo Ranch im Jahr 2005. Anfänglich von Monika und Roman Kremers als Pferdeschutzhof gegründet, durften sich die Pferde binnen kurzer Zeit der Gesellschaft verschiedenster Tiere erfreuen - alle vom Schicksal geeint, für den Menschen nutz- und wertlos geworden zu sein. Es ist diese Lebensleistung von zwei außergewöhnlichen Menschen, dass im Laufe der Jahre so vielen verwaisten und pflegebedürftigen Tieren eine neue und sichere Bleibe geschenkt werden konnte. Am 27.01.2017 folgte Roman Kremers nach langer und schwerer Krankheit seiner bereits im September 2013 verstorbenen Monika. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, ihr Erbe weiterzuführen.    

Du erreichst uns wie folgt:

Samstags und sonntags zwischen 12:00 und 16:00 Uhr vor Ort - Merreter 33, 41179 Mönchengladbach

Ranchtelefon: 0152/09167351

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Auch bei der Ladies Night am Samstag....

14.09.2019...durften wir mit einem Infostand dabei sein. Und die Hälfte des Erlöses aus dem Losverkauf kommt unseren Tieren zu Gute. Wir freuen uns schon sehr! Danke an Simone Mertens, dass wir dabei sein durften. Wir sind schon ganz gespannt auf das Ergebnis

  • Ladies_Night
  • Ladies_Night1

Ein schöner Tag geht zu Ende...

Sommerfest1Sommerfest215.09.2019 - Heute hatten wir einen Infostand auf dem Spätsommerfest in Kleinenbroich. Wir hatten unfassbar viele interessante Gespräche. Danke Vera Stevens, dass wir so kurzfristig teilnehmen durften und wir hoffen, dass uns all die vielen Menschen auch wirklich besuchen kommen.

Achtung, Achtung: Zahnriemen - Dozent an der Uni MonRo Ranch lädt ein!

14.09.2019 - Heute und morgen findet das einmalige Seminar „Laufenten zu Leibeigenen machen“ unter der Leitung unseres Obererpels Zahnriemen statt. Zahnriemen hat sein Entenpersonal bestens im Griff! Der Eintritt ist frei - Zahnriemen arbeitet auf Spendenbasis für den Verein! Alle Einnahmen gehen zu 100% an die gefiederten, befellten oder borstentragenden Mitarbeiter der Ranch!
Beginn: heute um 12 Uhr - Ende: 16 Uhr. Der Anschlusstermin findet am morgigen Sonntag statt - ebenfalls zwischen 12:00 und 16:00 Uhr!Kommt vorbei - wir freuen uns!

  • Enten1
  • Enten2
  • Enten3
  • Enten4
  • Enten5

Hoftrödel auf der MonRo Ranch...

HoftrödelJede*r hat Kram zuhause, den er/sie nicht mehr beutzt, der verstaubt und Platz wegnimmt. Kram, den andere Menschen aber noch gut gebrauchen könnten... Nicht jede*r hat Lust diesen Kram bei eBay zu verhökern oder den Aufwand zu betreiben sich den ganzen Tag auf einem Trödelmarktstand mit feilschenden Kaufinteressenten herumzuschlagen. Man könnte es wegschmeißen, um Platz zu schaffen, aber dafür ist es eigentlich zu schade und eigentlich sollte man angesichts der schwindenden Ressourcen auch einen vernünftigeren Weg anstreben.

Wir haben die Lösung für euch!!

Warum nicht all den ganzen Kram, den man nicht mehr braucht und loswerden möchte, anderen Menschen geben und warum nicht mit dem Geld, was dabei rum kommt, noch etwas Gutes tun?
Räumt eure Dachböden, Keller und Garagen aus und bringt den brauchbaren Kram in der Woche vom 7. bis 12. Oktober zur MonRo-Ranch! Am 13.10. findet bei uns nämlich der Hoftrödel statt, wo wir die Sachen verkaufen und die Erlöse zugunsten unserer Schützlinge einnehmen werden. Für Euch ist das Entrümpeln ein überschaubarer Aufwand und für uns ist es eine super Chance Geld für die nächste Stallrenovierung oder die nächste Heubestellung zu generieren. Eine klassische Win-Win-Situation! Mach mit !


ANMERKUNG: Bitte keine Altkleider, keine CD’s und keine Bücher - wir können diese nicht trocken lagern!

Eselwanderung...

10.09.2019 - bei diesem herrlichen Wetter kann man ja auch mal Gassi gehen, statt immer nur auf derselben Weide zu stehen. Tiere brauchen ja schließlich auch Abwechslung und können sich „zu Tode langweilen“. Deswegen denken wir uns immer etwas Neues aus, um unseren Schützlingen ein schönes, abwechslungsreiches Leben zu bieten. Auf den Bildern seht ihr die Esel Lucky und Karlchen und bei der zweiten Runde unsere Pferde Tigull und Emely.

Weiterlesen: 10.09.2019_Gassirunde